Effektives Marketing (hier im Sinne von Werbung)

Besonders für Gründer, aber auch für bereits Selbständige und Unternehmer die schon länger im Geschäft sind, ist es wichtig Werbung für die eigenen Produkte und Dienstleistungen zu machen. Aber sind alle Marketing-Instrumente gleich gut? Oder sind manche effektiver als andere?

Auswertung der Marketing-Maßnahmen

Als Beispiel dient hier eine lokal begrenzte Kampagne für ein neugegründetes Dienstleistungsangebot, in diesem Fall ein Kosmetikstudio.

Marketing-Instrument ... Anteil Kosten ... Anteil Umsatz
Empfehlungen ....................... 1% .................. 28%
Bekannte ................................ 1% .................. 13%
Autowerbung ......................... 3% .................. 11%
Bierdeckel .............................. 6% .................. 10%
Website .................................. 4% .................... 4%
Flyer ...................................... 19% ................... 14%
Print-Anzeigen .................... 58% ..................... 2%

Diese Statistik zeigt deutlich, welche Maßnahmen effektiv waren und welche nicht. Am effektivsten, und das dürfte niemanden überraschen, war die Empfehlung. Die Print-Anzeigen dagegen waren im Kosten/Nutzen-Verhältnis extrem ungüstig, sie bewirkten nicht einmal eine längerfristige Branding-Wirkung.

Kampagne:

Unsere Empfehlung für diesen Kunden bestand in einer Aktivierung des nicht-virtuellen Netzwerks aus Bekannten, Freunden und Familie. Diese statteten wir mit Flyern aus, um in ihrem Bekanntenkreis nicht nur das Gespräch auf das neue Angebot zu bringen, sondern auch eine Erinnerung "in die Hand drücken" zu können. Weitere Flyer wurden strategisch an besonders stark von Frauen frequentierten Lokalitäten verteilt. Außerdem wurden Autowerbung und Bierdeckel (nur in höherwertigen Restaurants - Frauen, die dort speisen, gehen eher zur Kosmetikerin als Imbiss-Besucherinnen) eingesetzt.

Eine Website ist natürlich Pflicht, auf Online-Werbung higegen verzichteten wir. Printwerbung wurde in der Eröffnungswoche geschaltet, dabei wählten wir einen günstigen Kombi-Tarif.

Ergebnis

Das benötigte Budget war erfreulich gering, da (mit Ausnahme der Flyer und einiger Printanzeigen) nur sehr preiswerte Werbemittel eingesetzt wurden. Trotzdem stellte sich der Erfolg innerhalb der ersten 4 Wochen ein: Eine Auslastung von rund 85 % der zu vergebenden Termine!